Kinder brauchen Langeweile!

Heute Morgen las ich einen interessanten Artikel zum Thema Kinder und Langeweile, den ich unbedingt mit Dir teilen will. Viele Eltern haben regelrecht Angst davor, dass ihr Kind sich langweilt. Ich stelle mir die Frage, was bedrückt Eltern so sehr bei dem Gedanken?

In vielen Gesprächen mit meinen Klienten stellt sich nach längerem herumwälzen heraus, dass es die Angst ist dem Kind nicht genug bieten zu können, dass es sich maximal weiterentwickelt. Oder einfacher gesagt, dass es das MAXIMALE aus sich herausholen kann. Hier ist VORSICHT geboten.

Kinder, die sich nicht langweilen dürfen haben ganz im Gegenteil weniger Chancen sich schneller weiter zu entwickeln als Kinder, die sich öfter langweilen. Der Grund ist ganz einfach, Langeweile schafft Leere.
Bildlich gesprochen einen leeren Raum, den das Kind selbst füllen kann. Wie? Ganz einfach mit seinem eigenen Potential, seiner eigenen Phantasie und Kreativität, Dinge zu erlernen und zu entdecken. In der Folge findet Dein Kind heraus was in ihm steckt und probiert SICH aus. Es entwickelt Phantasie und Kreativität, die als Grundlage zur Selbstentwicklung dringend notwendig sind. Aus dieser Entwicklung heraus kann es sich dann wieder sinnvoll an Dich wenden und Fragen stellen zu seiner Idee. Und schon bist auch Du wieder ein Teil seiner Entwicklung und sorgst dafür, dass Dein Kind lernt. Gut gemacht!

Bietest Du Deinem Kind sofort eine Deiner Ideen an, wenn es Langeweile hat befindet es sich bildlich gesprochen in Deinem bereits vollen Raum und findet einfach keinen Platz für seine eigene Entwicklung. Also, keine Angst vor Langeweile. Einfach mal aussitzen und Deinem Kind Mut machen sich zu entdecken.

Für mehr Fragen und Anregungen freue ich mich auf ein Gespräch mit Dir.

Deine Katrin

 

 

Schreibe einen Kommentar